Tagesberichte für drei Tage 13.–15.05.14

Mai 19th, 2014 by Federbettensammler

Wie Ihr ja wisst kam Horst am Sonntag aus Neubrandenburg, um bei mir mitzuerleben wie die Federbetten Sammlung hier in Landkreis Gifhorn, abläuft. Am Montag wollten wir eigentlich die erste Sperrmülltour fahren, doch das Wetter hatte was dagegen, denn es regnete den ganzen Tag, aber auf mein iPad sah ich dass das Wetter zum Dienstag besser werden sollte und mit dieser freudige Nachricht gingen wir zu Bett. Der Dienstag begann wie bei jeden anderen Menschen hier auf der Welt auch, ich wurde wach. Duschte, Frühstückte und Tat das was man sich vorgenommen hatte und der Himmel war immer noch bedeckt und kein Sonnenstrahl fand sein Weg durch die Wolken.

DSC_0013

Doch bei bedeckten Himmel machten wir uns fertig um Seershausen, Ohof und Dalldorf abzusuchen und als wir die Fahrzeuge vorbereiteten besserte sich das Wetter und die Sonne kam zum Vorschein. Mit dem Kilometerstand 83,95 km begann unsere Tour. 

DSC_0014

die Abfahrt war um 19:20 Uhr, nur eine halbe Stunde später erreichten wir Meinersen eine Ortschaft vor Seershausen, Horst fuhr noch zur Tankstelle um sein Fahrzeug aufzutanken und ich fuhr in den Ort hinein um dort auf ihn zu warten. Als er mich erreicht hatte fuhr ich vorweg und er folgte mir und so kam der erste Ort ins Blickfeld wo wir Suchen wollten, am Ortsschild erklärte ich ihn meine ausgeklügelte und Erfolgreiche Methode, des Absuchens. Und schickte ihn somit in die rechte erste Straße, da ich ja ohne Anhänger fuhr, fuhr ich in die erste linke Straße um nur zu Schauen und fand leider im ersten Sperrmüllhaufen ein bezogenes Daunensteppbett, was Horst als er mich erreichte gleich auf sein Anhänger verstaute…und das Suchen ging weiter.   

DSC_0015

Stetig wurde der Anhänger voller und voller, er bog in einer Straße ein und ich nahm die nächste und fand dort dieses Daunensteppbett…und da es mir zu lange mit Horst dauerte bis er bei mir war, stopfte ich die in einer meiner Packtaschen. Als wir die Ortschaften Seershausen und Ohof abgesucht hatten und auf den Rückweg nach Meinersen waren…kam mir eine Idee, Horst war ja motorisiert und ich war mit Muskelkraft unterwegs und so hielten wir an. Dann erklärte ich ihn wie man nach Dalldorf kommt und er möge doch bitte den Ort absuchen, wollten kein Federbett oder Kissen unentdeckt dort liegen lassen. Und er fuhr Richtung Dalldorf und ich an der B 188 entlang Richtung Neubokel. 

DSC_0022

Beim Warten verzogen sich nun auch die letzten Wolken und ich machte dieses Foto…es waren nur noch 7 Grad und die Uhr zeigte mir 22:56 Uhr an.

DSC_0024

Nach gemeinsamen erreichen der Garage zeigte der Tacho 129,00 km an…die reine Fahrstecke war also für heute 45,05 km.

DSC_0025

Und genau zum Ende der Tages waren wir wieder Zuhause, denn die Uhr zeigte 00:00 Uhr.

DSC_0026

Abladen und Foto gemacht…

DSC_0030

…und Horst zeigt wie er diese Tour fand, es hat ihn sehr gefallen.

DSC_0031

Mittwoch…einige private Termine erhöhten mein Kilometerstand auf 17 km mehr und somit fuhren Horst und ich mit Kilometer 146.11 km los nach Müden/Aller, Bockelberge, Fletmar, Langenklint, Hahnenhorn, Gerstenbüttel, Gilde und Ettenbüttel.

DSC_0032

Abfahrt 17:25 Uhr…für mich ging es aber vorher zu ein festen Abholtermin in Müden/Aller und das danach auch noch eine Sperrmülltour erfolgen konnte…war reines Glück.

DSC_0033

In der Bahnhofstraße war die Abholung…doch zuerst fand ich die Hausnummer nicht, auch Anrufen konnte ich die Leute nicht, es war wie verhext ein sehr großer Bereich war ein Funkloch und so suchte ich in den Nebenstraßen nach der Adresse. So fand ich die ersten Federbetten, es sind die in den Plastiksäcken und die roten und blauen sind von der besagten Adresse, wovor ich diese Foto machte.

DSC_0034

Danach begann ich mit dem absuchen, die Straße rauf alle rechts abbiegende und runter auch alle recht abgehenden Straßen und so fand ich diese… 

DSC_0035

…eine Straße weiter leuchtete etwas rotes was mich regelrecht heranzog und es war ein Federbett und dahinter lag ein Kissen…dann ging die Suche weiter.

DSC_0036

Einige Straßen später lag wieder was da…jetzt bin ich doch sehr Enttäuscht das die Leute aus dem Landkreis Gifhorn…mein Projekt schon wieder vergessen haben…

DSC_0037

…heißt also für mich…das ich jede Nacht wieder raus muss…toll. Hier ist was in den beiden Plastiksäcken drin…

DSC_0038

…Kopfkissen in der durchsichtigen und ein Daunenbett in der mit rot…

DSC_0039

…andere Straßenseite…wer sieht hier wo was ist?…genau das rote…es ist ein dickes ungestepptes Federbett.

DSC_0040

Als ich mit dem absuchen fertig war…sagte ich Horst das ich mich auf den Heimweg mache und er möchte doch noch diese drei Straßen absuchen, wobei ich ihn zeigte welche Straßenseite…dann machte ich mich auf dem Weg. Angekommen in Wilsche bin ich um 21:28 Uhr…mit den Kilometerstand von 177,62 km…31.51 km sind somit neu dazugekommen.

DSC_0041

Das hatte ich auf den Anhänger, alles noch auf die Paletten geschmissen und dann setzte ich mich auf die Bank vor dem Kiosk…nur eine habe Stunde später kam Horst zur Garage

DSC_0043

…alles das was auf dem Boden lag hatte er gefunden.

DSC_0044

So und nun wollte Horst auch noch den Sammelplatz auf der Deponie in Wesendorf kennen lernen…ich hatte nichts dagegen und bereiteten so die Fahrzeuge dafür vor…noch ein Foto wann die Fahrt begann…

DSC_0045

…und eines wie der Kilometerstand vor der Fahrt war

DSC_0046

Als Horst und ich uns vor der Deponie gefunden haben, fuhren wir gemeinsam Richtung Waage…dabei schaute ich wie immer zu den Elektroschrott und sah einen großen Haufen Federbetten… 

DSC_0047

…durch den Container wurden weitere Federbetten verdeckt die ich nun sehen konnte und auch dort wieder ein Foto…dann fuhr ich auf die Waage um mein Leergewicht zu ermitteln und danach kam Horst dran.

DSC_0048

Als wir das Wiegen hinter uns hatten…fuhren wir nach hinten zum Sammelcontainer…und mein Mitarbeiter war so schnell im Container verschwunden, so schnell konnte ich gar nicht schauen und die Kissen und Federbetten flogen nur so aus der Öffnung.

DSC_0049

Und auch der Müll wurde herausgeschmissen…dieser brachte er zur Sperrmüllbox

DSC_0050

Endlich sieht ihr mich auch mal bei der Arbeit (die schönste die es gibt)…dann nahmen wir vom Elektroschrottplatz einen großen Haufen Federbetten mit und ließen uns nochmals Wiegen…dann ging es wieder zurück zur Garage.

DSC_0051

Ankunft 13:06 Uhr…Horst lud ab und machte sich nochmal auf dem Weg zur Deponie Wesendorf um noch eine Ladung zu holen…die auch wieder 30 kg mehr Gewicht einbrachte…ich musste wieder einmal sehr dringend zum Zahnarzt und machte mich dorthin auf den Weg.

DSC_0052

die Gesamtkilometer war jetzt 205,18 km und neu dazu gekommen 27,56 km…in drei Tagen also 121,23 km gefahren und das Gewicht der Federbetten und Kissen war etwas über 250 kg…ist doch ganz schön viel. Am Freitag mussten wir uns leider vorzeitig Verabschieden da ich ein wichtigen Termin hatte und so fuhr Horst mit einen vollen Anhänger zurück nach Neubrandenburg…Abfahrt 12:30 Uhr von der Werkstatt (sein Motorroller lief nicht mehr Rund)…Ankunft um 02:03 Uhr mit ein brennenden Hintern.

IMG-20140517-WA0004

Schon zwei Tag später (17.05.14) begann er seine Tätigkeit wieder aufzunehmen…er jagte wieder nach Federbetten…hier ein Kissen In Sperrmüll    17:22 Uhr   Einstein Str. 17 (NB)

IMG-20140517-WA0005

Federbett   18:12 Uhr  Rühlower Str. 21 (NB)

IMG-20140518-WA0000

Diese wurden am 14.04.  um 10:55 Uhr von Leuten zur Manuela und Horst ihre Wohnung gebracht

IMG-20140518-WA0001

Nach anschauen von Horst nochmal anders gestapelt

IMG-20140518-WA0002

Hier hat er aller nach unten in den Keller gebracht…seine Zeitangabe 11:41 Uhr

IMG-20140518-WA0003

Und das ist inzwischen alles schon im Keller…diesmal so hoch bis zu Decke…sieht richtig gut aus und ordentlich noch dazu.

IMG-20140518-WA0006

18.05.   16:30 Uhr   Neustrlitzer Str. 103  (NB)

IMG-20140518-WA0007

dieses auch

IMG-20140518-WA0008

Hier waren Polen drin…Horst hin und hat sie weggejagt…sonst schiebt man es Horst wieder unter…mein Tipp an ihn “Tür zu und Polizei rufen”

IMG-20140518-WA0009

diesen Kissen hat er geschenkt bekommen in der Einstein Str. 11   am 18.05.   um 20:35 Uhr.

Leave a Reply