Archive for the ‘Allgemein’ Category

Ereignisse von 04.–19.08.16

Dienstag, August 23rd, 2016

04.08.16

Obwohl ich unterwegs war haben sich wieder Federbetten in meiner Garage verirrt…echt toll das es sich so gut rumgesprochen hat und es so gut läuft…und morgen früh habe ich auch gleich noch eine Abholung "Müden/Aller" ist mein Ziel

 

Arzt und Abholung Müden/Aller 05.08.16

Mein Tag begann diesmal zwar mit ein eingestellten Handywecker aber ohne das er losging…ohne Frühstück machte ich mich um Punkt 06:00 Uhr auf dem Weg nach Groß Schwülper…und lange brauchte ich nicht auf dem Arzt warten denn nach einer 1/2 Stunde saß ich schon im Behandlungszimmer…über das Ergebnis waren der Arzt und ich sehr erfreut…mit diesen schönen Gefühl fuhr ich nach Gifhorn um bei meiner Bank eine Überweisung abzugeben danach machte ich mich auf dem Heimweg

DSC_0469

Den Anhänger gleich dran gemacht und weiter ging meine Tour…durch den Wald noch neben der aufgeschütteten neuen Straße (ich war noch unsicher darauf zu fahren) kam ich so trotzdem mein Zielort näher

DSC_0470

Da es kein Ortsschild gab wenn man aus dem Wald kommt…nahm ich diesen Wegweiser als Information "Müden/Aller"…nur für euch wohin mein Weg mich führt

DSC_0471

Noch einige mal musste ich abbiegen und die Hausnummer 4 fand ich dann…ein Schild an der Haustür sagte mir das die Frau sich im Garten befand dorthin ging ich und nach der Begrüßung ging die Frau ins Haus und ich wartete an der Haustür…sie zeigte mir alles und einige Plastiksäcke mit Microfaserbetten verneinte ich…diese beiden jedoch waren was für mich

DSC_0472

Das konnte ich allein durch diesen Blick hier sehen…auch unten erfüllte ich das nichts anderes als gute Federware hin drin war…dann verstaute ich diese Säcke und machte mich auf den Rückweg

DSC_0473

Diesmal fuhr ich auf der Straße und bis hier (etwa die Hälfte) war sie schon fertig…den Rest des Weges da musste ich immer noch auf der schmalen Fahrradspur neben der unfertigen Straße fahren

DSC_0474

Um 14:48 Uhr erreichte ich die Mühlenstraße 22 noch schnell die Plastiksäcke leeren und alles in die Garage…dann kam mein wichtiger Anruf der um 15:00 Uhr war…Mittagessen noch und dann machte ich mich daran das Unkraut zwischen den Steinen herauszuziehen und auch vor der Garage musste ich tätig werden, fertig war ich um 17:30 Uhr…so und nun kann auch für mich das Wochenende kommen

 

Abholung in Rhode 09.08.16

So nun bin ich wieder zurück 13:45 Uhr…hat lange gedauert und einige Strecken waren ohne Radweg aber ich habe die Abholung erfolgreich hinter mir gebracht…das Ziel war in der Ortschaft Rhode und auf dem Rückweg war durchgehend Gegenwind

DSC_0479

Die Entfernung stimmt (38 km) aber ich brauchte etwas länger…als die angezeigten 1 Stunde 56 Minuten…bin um 07:00 Uhr losgefahren

DSC_0480

Abzuholen waren 1 Federbett und 1 Kissen…und in Wilsche an der Garage war ich 13:45 Uhr…so nun ist Feierabend

 

Abholung aus Reislingen hinter Wolfsburg 10.08.16

DSC_0481

Losgefahren bin ich um 06:09 Uhr und viele Autos fuhren auf der Bundesstraße 188 Richtung Wolfsburg an mir vorbei…doch hier staute sich der Verkehr so doll (06:59 Uhr) das er von der Ortschaft Osloß hier zu sehen bis zur Ortschaft Weyhausen ging…und ich überholte sehr viele Autos, Lkws und Motorrädern mit ein grinsen im Gesicht

DSC_0482

An Weyhausen vorbei durch Warmenau dann recht hinunter und hier neben der Ex B 188 entlang (07:19 Uhr)…jetzt sind es nur noch 10 km bis zum Ziel

DSC_0483

Hier schaute ich dann doch verdutzt weil ich eigentlich hier den Radweg hoch wollte (07:46 Uhr)…doch das ging nicht hier musste ich rechts hinunter…über ein Umweg kann mich dann doch nach Reislingen zur gewünschten Adresse

DSC_0484

07:59 Uhr stand ich an der Haustür und klingelte. Die Frau brachte mir das Federbett und ich konnte es somit verstauen

DSC_0485

Noch schnell ein Foto von der Außentemperatur und dann machte ich mich wieder auf dem Rückweg (08:07 Uhr)…eine gute Freundin die auf dem Weg lag Besuch ich noch (Busfahrerin der Lebenshilfe)…und danach machte ich mich weiter auf dem Weg

DSC_0486

Inzwischen ist dieses hier immer mein erster Halt für eine Pause (09:47 Uhr)…nach ein ausgiebigen Pause machte ich mich wieder auf dem Weg nach Weyhausen um mir eine neue Flasche zu trinken zu kaufen

DSC_0489

Danach machte ich mich wieder weiter auf dem Heimweg…noch weitere zwei Pausen dann kann ich hier auf der Brücke über der B4 zum stehen…11:40 Uhr schaute ich noch mal zurück und sah woraus der Regen kam der mich nass machte

DSC_0490

12:02 Uhr stand ich vor der Garage und machte dieses Foto…diese Entfernung habe ich von Montag 07.08. bis heute Mittwoch 10.08. gefahren 372,20 km

DSC_0491

Die Außentemperatur jetzt 19,8 °C

DSC_0492

Bei den Kilometerstand 24.000 muss ich in die Werkstatt um Getriebeöl auszutauschen also fehlen noch 186 km bis ich die Kilometer erreicht habe (alle 5000 km sollte das Getriebeöl gewechselt werden)

DSC_0494

62 km um dieses schöne Federbett abzuholen und die Sonne ☀️ scheint auch wieder…das ist doch echt schön

 

Abholung in Gifhorn und dann zum Zahnarzt 11.08.16

Das bekam ich ohne Schwierigkeiten…jetzt weiß ich auch warum

Sozialkaufhaus Aller und direkt davor war extra für mich ein Autoparkplatz frei

Um 11:00 Uhr bin ich an der Zahnarztpraxis angekommen…und warte jetzt darauf das man mich rein ruft

DSC_0499

So eigentlich sollte ich ja erst um 12:00 Uhr drankommen aber nee man rief mich schon um 11:15 rein. Diesmal gingen wir in das grüne Zimmer…bin echt gespannt was gemacht werden soll?

DSC_0501

Und da ich noch etwas warten musste schaute ich mich um…ja diese Tonarbeiten machen was her

DSC_0500

Dann kam eine Assistentin und versuchte das Provisorium herauszunehmen und bekam nur ein Teil heraus…das hintere war jedoch so fest das es nur mit Betäubung heraus genommen werden konnte…dann sah der Zahnarzt das hinten am Zahn ein Loch war…und dann ging es erst richtig los, es wurde gebohrt und dann begann die 1 Stunde und 45 Minuten dauernde Wurzelbehandlung…wie soll ich das am besten erklären? mit diesem Gerät ist das fast wie eine Sonde für Tiefe…da ist eine Schlaufe und die wird um den Zahn gelegt und mit der anderen da ist eine raue Nadel drauf und damit wird Zentimeter für Zentimeter die Wurzel heraus gezogen und ein Piepton je länger der dauert zeigt an wie viel Wurzel noch vorhanden ist…das war sehr langwidrig und grausam weil ich irgendwann ein Kieferkrampf bekam und es nicht zum Ende kam…erst um 13:00 Uhr da war ich wieder draußen und ganz schnell nach Hause und bin für heute erst mal bedient

DSC_0502

Und das befand sich im blauen Sack

17.08.16

Und wieder schöne Federbetten dazu gekommen…die blauen sind neu

 

Zahnarzt und eine Abholung 18.08.16

DSC_0507

Losgefahren bin ich um 13:30 Uhr und obwohl ich wirklich langsam fuhr war ich schon um 14:01 Uhr da (der Termin war aber erst 14:30 Uhr)…und bin schon wieder früher drangekommen. Diesmal wurde ich in das gelbe Zimmer gebracht und brauchte auch nicht lange warten denn ich wurde gleich behandelt…es wurde der Schutz entfernt wo die Wurzelbehandlung war und dann geprüft ob der Nerv Tod ist…leider war er es nicht und so wurde noch mal eine Medikamente hineingetan damit auch der Rest des Nervs abstirbt…somit konnte die Brücke leider nur provisorisch befestigt werden habe noch ein Termin bekommen

Dann fuhr ich zurück und mache mich für die Tour zur Abholung fertig (16:15 Uhr) Anhänger angehängt, Bettbezug rein Spanngurt und Trinken noch mitgenommen und auf ging es…ein schöner Wirtschaftsweg (16:54 Uhr) der geteert war führte mich bis fast vor die Haustür

DSC_0511

Jetzt heißt es die Hausnummer finden doch die brauche ich nicht suchen denn ein schönes Zeichen (17:02 Uhr) zeige mir wo ich die Federbetten abholen soll

DSC_0512

Ich klingelte aber es wurde nicht aufgemacht somit ging ich hinten in den Garten und sah ein Haufen schöner Federbetten

Noch ein Foto von oben gemacht und dann sah ich dahinten ein weiteres Federbett

DSC_0514

Schön noch mehr zum mitnehmen

DSC_0515

Nun endlich zeigte sich die Frau und die zeigte mir noch weitere Federbetten…da hinten die drei auf den Wäscheständer

DSC_0516

Und mit Freude nahm ich die Federbetten von den Wäscheständer und brachte sie zur Straße dort legte sie hinter mein Anhänger ab und alle anderen folgten diesen Weg…reingestopft und mit Spanngurt gesichert und los ging (17:27 Uhr) es Richtung Wilsche

DSC_0517

Hier auf dem Verkehrsschild steht Flettmar dort war die Abholung…aber diese Straße ohne Radweg bin ich nicht gefahren sondern den Wirtschaftsweg wieder

DSC_0518

An der Garage angekommen (18:16 Uhr) machte ich das Garagentor auf und sah dass jemand wieder etwas in die Garage gelegt hat…es war ein Federbett in einem Kissenbezug

DSC_0519

Dann machte ich mich daran die schöne Ladung abzuladen…18:26 Uhr mach ich das Gartentor zu und schloss mein Fahrrad noch ein…und das war’s für heute

DSC_0520

Hier ist noch mal die Strecke zu sehen wo ich hingefahren bin und dieser führte auch durch den Wald…gesamte Fahrstrecke hin 11 Kilometer und zurück auch

 

19.08.16

Es hat geklingelt und eine Tüte wurde direkt an der Haustür abgeben (die weiße Tüte)…na das ist doch ein schöner Abschluss für diesen Samstag

Abholung vom 26–29.07.16

Samstag, Juli 30th, 2016

26.07.16  Meine heutige Tour nach Ehmen bei Wolfsburg

hdr_00065_light

Auf ging es zum Fahrradraum und Garage das Gespann verbunden und dann zur Haustür…in den Anhänger die Spanngurte noch rein und los ging meine Fahrt (10:28 Uhr)

DSC_0435

Nur 25 km musste ich fahren…aber die Temperatur war nicht sehr schön…die Adresse fand ich sehr schnell dank Navi und nach der Begrüßung stellte ich mein Fahrradgespann so das die Verladung schnell von statten ging (12:05 Uhr)

DSC_0436

Noch ein Foto um zu sehen was alles bereit steht…und die Frau brachte zwei große Gläser Apfelschorle und die tranken wir erstmal…dann begann ich mit den Auflagen (12:06 Uhr)

DSC_0437

Als ich fertig war machte ich noch die Spanngurte fest (12:31 Uhr)

DSC_0438

Oh oh die Temperatur ist aber sehr heiß geworden…hoffentlich geht das gut nach der Hälfte des Weges machte ich dieses Foto (13:59 Uhr)

DSC_0439

Und als ich in der Nähe von Aldi war Gamsen bei Gifhorn …machte ich gleich noch ein Einkauf…4 Eis, 6 x 500 g Quark und 2 kleine Eimer Dessert…damit ging es weiter (14:36 Uhr)

hdr_00066_0

Um 15:50 Uhr war ich nach dem Einkauf reinbringen und duschen danach die Federbetten aus dem Bettbezug nehmen…Foto noch gemacht…fertig mit dieser Tour und geschwitzt habe ich wie Sau

 

28.07.16   Abholung in Wolfsburg Ortsteil Detmerode

DSC_0441

Ja das ist immer so bei mir ich kann es nicht abwarten loszufahren denn gedanklich Fuhr ich die Strecke schon mal ab und da waren Bereiche wo starke Steigungen waren (die ich dann gelaufen bin insgesamt 5 km waren es)…anstatt um 03:30 Uhr fuhr ich schon um 03:09 Uhr los und die Entfernung zum Ziel war nach Navi 27,5 km

DSC_0442

Um 05:20 Uhr war es schon hell genug um die Temperatur auf den Tacho zu sehen…16,7 Grad sehr angenehm

DSC_0443

Nur noch 2 km ich bin viel zu früh da…Mist also ist warten angesagt denn die Leute kann ich doch nicht so früh stören

DSC_0444

Ah hier geht es ab nach Detmerode

DSC_0445

Um 05:37 Uhr stand ich an der Straße vor dem Zielobjekt

DSC_0448

Ich musste von 05:37 Uhr – 07:10 Uhr warten (um 07:00 Uhr begann ich zu klingeln) dann kam der Mann an die Tür…als er mir die Sachen zeigte war ich doch ein wenig enttäuscht denn nach der Erzählung der Frau hörte sich das um einiges mehr an…ich sortiere zwei Zudecken aus die keine Federfüllung hatten und den Rest nahm der Mann und ich und brachten es zum Anhänger

DSC_0449

Danach verabschiedete ich mich und fuhr eine andere Strecke zurück die zwar 6 km länger dafür aber nicht so bergig war…Kästorf bei Wolfsburg, Warmenau (hier machte ich eine Trinkpause 08:01 Uhr) , Weyhausen (Aldi kaufte ich noch mal was zu trinken), Osloß, Dannenbüttel nach Gifhorn/Wilsche (33 km zurück)

hdr_00067_1

Kurz vor Dannenbüttel zog es sich zu und die ersten Tropfen trafen mich (08:53 Uhr)

DSC_0450

Als ich die schützende Bushaltestelle erreichte begann es richtig zu schütten…einige Tropfen sind hier auf dem Navi zu sehen (09:08 Uhr)

DSC_0451

Die Temperatur war inzwischen auf 18,8 Grad angestiegen…war mir schon wieder zu warm…mein T-Shirt wurde langsam wieder vom Schweiß nass

DSC_0452

Und das habe ich von 01.01.15 – 28.07.16 gefahren…noch 534 km dann muss das Getriebeöl der Rohloffnabe (nach 5000 km) gewechselt werden

DSC_0453

Um 10:09 Uhr lag das was ich abgeholt vor der Garage 8 Kissen und zwei Steppfederbetten (für das alles hätte ich kein Anhänger gebraucht)…noch ein Foto und das war’s

 

29.07.16  Letzte Abholung für diese Woche

DSC_0454

Heute war die letzte Abholung in dieser Woche…diesmal ging es nach Dannenbüttel und die Entfernung bis zum Ziel waren genau 11 km…ich bin die schwarze Linie gefahren (08:03 Uhr)

DSC_0455

Schuhe an Fahrradhelm auf und ein Spanngurt genommen und raus zum Fahrrad…als ich das Fahrrad vor der Garage abgestellt habe um mein Anhänger herauszunehmen…sah ich das Leute mir Federbetten in die Garage gelegt haben und zwar die zwei bezogene waren es (08:13 Uhr)

DSC_0456

Um 08:15 Uhr trat ich in die Pedalen und diesmal wieder sehr langsam und gemütlich…08:54 Uhr erreichte ich die Ortsschilder "Dannenbüttel"

DSC_0457

Und schon um 08:59 Uhr war die Abholware hinter mein Anhänger…in Tüten verstaut und mit ein Spanngurt gesichert ging es zurück nach Hause

hdr_00068_0

75 Minuten später stand ich neben der Garage also war ich um 09:45 Uhr wieder Zuhause …reine Fahrzeit hin und zurück 1 1/2 Stunde

hdr_00069_0

So und nun schaue ich nochmal schnell was ich ich schönes mitbekommen habe…2 Steppbetten, 4 Kopfkissen und 4 Sofakissen

DSC_0458

Und nun Anhänger und Fahrrad weggestellt…dann ab zur Wohnung Turnschuhe aus und ab ins Badezimmer T-Shirt aus ist ganz schön nass geworden obwohl ich langsam gefahren bin (finde ich echt blöd)…dann unter die Dusche und das war es für heute (10:03 Uhr)

01.07.–19.07.16

Dienstag, Juli 19th, 2016

03.07.16

Ich bin schon verrückt werde um 01:20 Uhr wach und kann nicht mehr einschlafen…und was fällt mir ein weil mir langweilig ist?…genau rauf auf’s Fahrrad und los…ohne Ende Kilometer geschrubbt…und zum Mittag wurde das Wetter unbestätigter…und da hatte ich noch zwei Kopfkissen abzuholen in Gifhorn

hdr_00049_1

…mal gab es ein kräftigen Schauer…hier zieht gerade die Regenfront ab

hdr_00050_1

…und gleich danach zeigte sich die Sonne…und das bekam man danach zum abtrocknen …wenn man nass geworden ist

 

06.07.16

Nach dem Frühstück mache ich mich fertig um ein Federbett abzuholen, denn gestern hat das Sozialkaufhaus Gifhorn bei mir angerufen das jemand dort ein Federbett abgegeben hat und die dürfen es nicht ungereinigt weitergeben…ich finde das gut das ich hier schon so bekannt bin als Federbettensammler

DSC_0436

Um 11:48 Uhr stand ich vor dem Geschäft…habe mich vorgestellt und bekam gleich das Federsteppbett in die Hand gedrückt…rein damit in die Packtasche und weiter ging es

hdr_00051_1

Kurz noch ein kleinen Abstecher nach Aldi und als ich dort herauskam war der Parkplatz total nass…ich fuhr Richtung Wilsche und sah warum der nass war hier kommt gerade die nächste Regenfront und hoffentlich komme ich trocken nach Hause

hdr_00054_1

Nee keine Chance den ein starker Regenschauer machte mich ganz schön nass…um 12:35 Uhr war ich wieder zu Hause und machte danach meine HP weiter

 

25.06.16

Per Mail am 25.06.16 aus Wiehl bekommen…das Lager ist wieder sehr gut gefüllt und soll diesen Monat abgeholt werden

IMG_0001

 

IMG_0002

 

IMG_0010

 

IMG_0036

 

IMG_0037

 

IMG_0039

 

IMG_0040

 

IMG_0041

 

11.07.16

Ich bin einer der nicht alles auf die lange Bank schiebt und es schnell erledigen will…und da ich mit dem Internet nicht so Ahnung habe und mir die Kosten für eine etwas längere Zeit…für ein Mietauto…zu suchen fahre ich lieber direkt dort hin und lasse es mir direkt berechnen und auch gleich ausdrucken

13631583_1016799558415993_6055946598605615464_n

So erst mal was getrunken…dann Packtasche zu und rein um vorab eine Rechnung machen zu lassen

13631443_1016799575082658_3784367484560229058_n

Vom 21.09. – 25.09. Auto schon reserviert und der wird mir morgens am 21.09. gebracht…so ich bin bereit für das 5te Federbett Freunde Treff

13615476_1016799615082654_8624131382473933511_n

Mit der Bestätigung fuhr ich glücklich wieder nach Wilsche…das Navi führte mich direkt am Mittellandkanal entlang und in der Ortschaft Meine kam ich wieder auf den Radweg rechts der B4 und um 17:30 Uhr war ich nach ein kleinen Einkauf dann wieder zu Hause

 

12.07.16

Ich habe das irgendwie geahnt das ich heute doch noch los muss…denn ich habe gerade ein Anruf bekommen und werde heute Abend eine Abholung machen…ist nicht weit nur 18 km hin und 18 km zurück

13612207_1017471458348803_2570044687956136100_n

bin um 18:20 Uhr los und das Ziel erreichte ich um 19:20 Uhr

13615377_1308801865814819_6843596996409174256_n

Musste Anruf weil es so viele Klingelknöpfe gab und die Frau kam an die Tür und ich ging dann in ihr Vorflur…zwei grüne Ballonfederbetten lagen bereit

13600264_1308801875814818_5001272725693550773_n

Raus damit bis zum Fahrradanhänger und ordentlich in diesen verstaut 19:30 Uhr war ich mit dem verladen fertig…dann ging es gleich wieder Richtung Heimat

13620882_1308801909148148_395489970750728193_n

19:34 Uhr verließ ich den Ort Calberlah

13659178_1308801915814814_2250772327311092993_n

Alles gut gegangen und bin noch vor dem Regen nach Hause gekommen…20:28 Uhr versteckte sich die Sonne hinten der Wolke…und um 20:30 Uhr lagen die Federbetten in der Garage…so das war es für heute

 

13.07.16

Heute war mal wieder so ein Tag…werde sehr früh wach und mache mir so meine Gedanken und was fällt mir ein…genau ich mache mal schnell zwei Pakete fertig die ich dann mit Hermes wegschicken will…also die Sachen in das jeweilige Paket und mit Paketklebeband zukleben…ups das Band ist leer also eine neue nehmen…Mist keines mehr da…also ab nach Wolfsburg zu "Stables" und schnell neues geholt…gleich ein 5er Pack geholt und Zuhause zwei Pakete fertig gemacht und noch rechtzeitig in Hermes Shop abgegeben

13707763_1018031994959416_5687092519355556376_n

 

14.07.16

Heute hatte ich ja eine Abholung…diesmal ging es nach Wolfenbüttel…um 08:30 Uhr machte ich mich auf dem Weg…hin 49 km und zurück 49 km aber es hat sich gelohnt

13707596_1018960708199878_8022304463904847395_n

Bin ganz normal gefahren und nach 49,8 km stand ich an der Haustür

13697015_1018960724866543_1214197277918533526_n

Das Wetter war nicht immer nett…daraus hat es wirklich geregnet

13726576_1018960761533206_8421870353932944748_n

Zum Glück hatten die Leute eine große Plastiktüte…noch mit ein Spanngurt gesichert und ab ging es wieder heimwärts

13707680_1018960768199872_8508356833718329218_n

Und Wetter du bist nicht nett…den daraus gab es wieder ein Schauer…um 17:47 Uhr stand ich an der Garage und dann abladen und das war es für heute

 

19.07.16

Schon komisch wenn ich mir vornehme früh aufzustehen dann stelle ich zwar den Wecker auf mein Handy, aber ich werde immer früher wach und kann ihn dann vorher schon ausmachen…aufgestanden bin ich um 02:40 Uhr (Wecker sollte mich um 03:00 Uhr wecken)…ein sehr kleines Frühstück und danach die vorbereitete Packtasche und Lenkertasche und im Vorflur die zweite Packtasche genommen und raus ging es zum Fahrrad…um 04:00 Uhr ging meine Tour los

13700047_1313989695296036_5151041977842233769_n

Um 04:19 Uhr zeigte sich sehr langsam der neue Tag…das sah ich auf der linken Seite

13754572_1313989701962702_3793814029118934197_n

Von 38,0 km sind es nur noch 32,0 km zu fahren…voraussichtliche Ankunftszeit 06:14 Uhr

13726754_1313989715296034_7499124832805620692_n

Rein zufällig schaute ich auch nach rechts…und da war der Mond zu sehen…so nun aber weiter (04:20 Uhr)

13728948_1313989721962700_2755675274439061433_n

Hihi die Ankunftszeit hat sich aber sehr verändert…bin wohl schneller wie berechnet…die Temperatur ist noch gut zu ertragen denn es sind gerade mal 11,6 Grad…noch 18,3 km und 05:08 Uhr zeigt mir die Uhr und wieder weiter

13692614_1313989741962698_1782145301227755457_n

Als Radfahrer kann man ohne Gefahr sich die Gegend anschauen und das gefiel mir sehr gut

13690844_1313989748629364_2559930191317034776_n

Nicht mehr weit nur noch 9,2 km (05:46 Uhr)

13782148_1313989785296027_2996989781437388078_n

Hier muss ich gerade aus weiter…und immer noch ganz schön dunkel

13731485_1313989795296026_1505423790004647664_n

Hier zeigte sich endlich die Sonne (06:01 Uhr)

13754233_1313989808629358_4270409393030576553_n

Um Punkt 06:17 Uhr mit einer kleinen Trinkpause erreichte ich das Ortsschild Barnsdorf (hat das das Navi gewusst?)…bis zum Ziel sind es nur noch 1,5 km

13754233_1313989825296023_665336358903640315_n

Um 06:29 Uhr klingelte ich und noch mit Bademantel machte man die Tür auf…gab mir das Federbett und ich verabschiedete mich von ihnen

13697017_1313989841962688_6040695898550709613_n

06:35 Uhr war das Federbett verstaut und ich machte mich wieder auf dem Rückweg…noch weitere 3 Trinkpausen machte ich mich weiter auf dem Weg

13697048_1313989865296019_6974046304662200730_n

Dann erreichte ich um 08:39 Uhr mein Zuhause und zog das Federbett aus der Packtasche und schmiss es gleich in die Garage…so dieser Auftrag ist auch erledigt und abgeharkt

Federbett Abholung aus Schwäbisch Gmünd durch Andy (04.06.16)

Dienstag, Juli 19th, 2016

Über eine Anzeige haben Andy und Rommy Kontakt zu einem Mann aufgenommen, der das alte Haus seiner Mutter in Schwäbisch Gmünd ausräumen muss. Dabei fiel ein Federbett und ein Kissen an, dass er im Internet zum Verschenken anbot.

Kuschel Andy Stiehlers Foto.

Nach einem Telefonat wurde ein Termin ausgemacht und Andy und Rommy holten besagtes Federbett und Kissen ab

Die Sitzbank lag schon vorbereitet unten und mit einer Wolldecke legte er die Ladefläche aus

Ja das passt aber leider gibt es nichts mehr was noch abgeholt werden kann

Zuhause nochmal zur Präsentation ins Fenster gelegt und dann wurde es zur Seite gelegt für das Projekt “Federbettensammler”

21.03.–30.6.16 Nachtrag weil mein PC kaputt war

Donnerstag, Juli 7th, 2016

21.03.16

DSC_0203

In der Garage hat sich inzwischen auch was getan…wieder lagen einige Federbetten mehr darin

DSC_0203_1

das gelbe sind Bezüge für Seitenschläferkissen…so und nun werde ich erst mal Frühstücken

DSC_0204

Auch der Rollwagen machten Leute voll die ihre Federbetten

DSC_0205

Das ist doch richtig nett…und ich brauchte nicht mit dem Fahrrad los

 

09.03.16

DSC_0204_1

In einer Stunde und nach gemütlichen 16 km erreichte ich meine Ziel…als die Leute mich sahen sagte die Frau "damit bekommen sie diese vielen Federbetten aber nicht weg, der Anhänger ist viel zu klein"…ich schmunzelte und folgende der Frau in den Wintergarten wobei ich sagte "wollen wir mal sehen was sie für mich haben"…vier dicke Federbetten

DSC_0205_1

Federbetten genommen und die erst mal neben den Anhänger gelegt…dann den Spanngurt herausgenommen und beiseite gelegt den Bettbezug genommen und die Federbetten in diesen hineingestopft…dann machte ich mich nach den absichern auf mein Lieblingsweg zurück nach Hause…über Ettenbüttel durch den Wald nach Wilsche

DSC_0206

Um 10:25 Uhr stand mein Fahrrad neben der Garage…Foto gemacht und zwei der Federbetten genommen und rein damit…und die letzten beiden Folgen auch noch…ich schaute zum Himmel und der zeigte nichts gutes

 

04.04.16

DSC_0225

06:52 Uhr erreichte ich meine erstes Ziel Vorsfelde, nach einigem Suchen fand ich den Garten wo meine Bitte war…die Federbetten doch nach draußen zu legen…das Gartentor auf und Fahrrad und Anhänger hinein

DSC_0226

Den Anhänger rücklings an die Badewannen und das verladen begann…als ich fertig war machte ich mich auf dem Weg zum zweiten Ziel Brackstedt

DSC_0227

Um 08:31 Uhr erreicht ich die Adresse und klingelte…man bat mich ins Haus und die Federbetten waren schon zum Abholen bereitgelegt worden.

DSC_0228

Nach ein Glas zu Trinken…nahm ich die Federbetten und verstaute auch die…dann verabschiedete ich mich und machte mich auf dem Rückweg.

DSC_0231

Abgeladen und auf zum ziel Nummer 3…die Ortschaft Meine war dann dran.

DSC_0232

15:45 Uhr erreichte ich es, die Frau und ich brachten diese Ladung bis zum Zaun…dann verstaute ich auch die auf den Anhänger…Spanngurt drüber und Ziel Nummer 4 war der letzte Termin für heute

DSC_0235

So vollbepackt fuhr ich nach Calberlah

DSC_0233

und um 16:15 Uhr fuhr ich an der Adresse vor…hier war eine komplette Hausräumung und die Federbetten warteten nur auf mich

DSC_0234

Aufgeladen Spanngurt wieder rüber und ich fuhr wieder nach Hause…Gesamtstrecke an diesen Tag 164 km

 

Abholung in Wiehl bei Bonn 06.04.16

IMG-20160406-WA0024

Das schöne Lager muss geleert werden

IMG-20160406-WA0028

Das sind aber wieder richtig tolle Federbetten

IMG-20160406-WA0026

Auch diese Ecke hat sich schon gut gefüllt

IMG-20160406-WA0027

Ein schmaler Weg zur Lucke war noch vorhanden

IMG-20160406-WA0021

Und fleißig schmiss der Sammler aus Wiehl die Federbetten nach unten…und der Aufkäufer lud diese Bettenbracht ins Fahrzeug

IMG-20160406-WA0025

Bye Bye ihr lieben Federbetten…aber Ihr tut was gutes

IMG-20160406-WA0022

Und ein Ende war noch nicht zu sehen

IMG-20160406-WA0023

So das waren die letzten Beiden…und die Abholung war Erledigt…das Geld was es dafür gab wurde in diesen Landkreis gespendet

 

07.04.16

DSC_0236

Abholung in Isenbüttel…echt eine schöne Ladung

DSC_0237

Als ich die Ladung aus Isenbüttel in die Garage schmiss…sah ich das die Post ein Paket in die Garage abgestellt hat…

DSC_0238

…ah es kommt aus Warstein und das Paket war sehr groß

DSC_0239

so mal vorsichtig aufgemacht und drei Kopfkissen waren zu sehen

DSC_0240

1…2…3…4…5 Kissen

DSC_0241

Danke schön Spender aus Warstein, für deine Kopfkissen Spende

 

20.04.16

DSC_0243

Um 06.00 Uhr machte ich mich auf dem Weg nach Tülau…und es sah so aus das das Wetter super wird, den so ein schönen Sonnenaufgang der muss fotografiert werden

DSC_0244

Um 08:14 Uhr stand ich an der Adresse und klingelte…die Tür öffnete sich und ich wurde hereingebeten…dann kamen diese Federbetten und Kissen die Treppe heruntergeflogen 

DSC_0245

Und noch einige rote Federbetten kamen zum Schluss…dann machte ich die Haustür auf und die Betten und Kissen flogen auf die Außentreppe

DSC_0246

Echt ein schönes Bild

DSC_0247

Na ja rein in den Bettbezug und Spanngurt 

DSC_0248

und flach wurde dadurch die Ladung…war auch gut so denn ich hatte Gegenwind

DSC_0249

Über Bergfeld, Tiddische, Jembke, Tappenbeck ging es nach Weyhausen…dort brauchte mein Körper Kraftstoff und das war eine Currywurst mit Pommes danach fuhr ich weiter nach Haus

20. – 21.04.16

DSC_0250

Gesamtkilometer

 

21.04.16

DSC_0251

Um 08:00 Uhr fuhr ich nach Fallersleben…in der Großen Kley war die Adresse und dort holte ich 1 Federbett an…10:17 Uhr Ankunft

DSC_0252

Federbett in die Packtasche und Kilometerstand…dann wieder los nach Hause

DSC_0253

Das ist das Bett…und ein schönes Wetter hatte ich

DSC_0254

31,66 Km bis nach Hause

 

01.05.16

DSC_0266

13:59 Uhr kam ich von meiner Tour zurück und die Kioskbesitzer riefen mich das Paket von Hermes da wären…ich also hin zum Kiosk und die beiden waren es

DSC_0267

Beide Kartons in die Garage und wieder vorsichtig aufgemacht…und das erste was ich sah eine Tüte vom Deutschen Roten Kreuz…tja da bin ich wohl ein wenig besser als das DRK

DSC_0268

Und das alles befand sich in den Karton…so nun bin ich aber neugierig woher es kommt?

DSC_0269

Hagenburg wo ist das denn?…ah da ist es, Steinhuder Meer bei Wunstorf

DSC_0270

und das war in den Bettbezug drin

 

02.05.16

DSC_0273

Abholung in der Nähe vom Sonnenweg…mit Tropfen von der Stirn verstaute ich diese Tüten

DSC_0274

Ab 10:57 war es schon ganz schön heiß…auf dem Rückweg knackte es vorne am Tretlager also nach dem Abladen gleich nach Wolfsburg zur Fahrradwerkstatt

DSC_0275

Danach fuhr ich mit dem Ersatzfahrrad über Kästorf bei Wolfsburg unter der B188 auf ein Wirtschaftsweg Richtung Tappenbeck nach Hause

 

03.05.16

DSC_0276

Ohne mein Zutun fand ich wieder gebrachte Federbetten in der Garage…alle roten und die zwei hellbraune Kopfkissen sind es

 

04.05.16

DSC_0278

19:01 Uhr hatte so ein Gefühl das Post in Briefkasten ist…und ging mit einer Karte die ich darin fand nochmal in die Garage und da sah ich diese beiden kleinen Pakete zusammengeklebt in der Garage

DSC_0281

Ok diesmal kommen die aus Berlin

DSC_0282_1

Natürlich vorsichtig aufgemacht und etwas weißes kam zum Vorschein

DSC_0283_1

Zwei große Steppbetten sind es

DSC_0284_1

diese Füllung und Größe hatten beide

DSC_0286_1

Und das ist die Karte…mit dem Vermerk “Garage”

 

05.05.16

DSC_0287

Trotz Schmerzen machte ich mich auf dem Weg um zwei Kopfkissen abzuholen…das Ziel der Abholung war Wasbüttel…der Weg führte über Gifhorn Stadt, Isenbüttel nach Wasbüttel

DSC_0288

Für den Weg von 16 km brauchte ich diesmal 1 1/2 Stunden und die gleiche Zeit nochmal zurück blödes Schulterblatt…diese beiden Kissen das blaue ist ein nagelneues…tat ich in die Packtaschen und machte mich danach Richtung Heimat.

DSC_0289

Als ich in Wilsche war hielt ich am Feuerwehrgerätehaus an und nahm eine Stärkung zu mir…denn hier gab es Bratwurst, Currywurst und Pommes…danach fuhr ich nach Hause

06.05.16

DSC_0290

Um 12:00 Uhr bekam ich eine SMS das mein Fahrrad fertig sei zum Abholen…und um 14:12 Uhr stand das Ersatzfahrrad zum Umtausch in der Fahrradwerkstatt in Wolfsburg…dann machte ich mich mit meiner Rennmaschine auf dem Rückweg 

DSC_0291

16:36 Uhr war die Temperatur nicht mehr auszuhalten…mit viel Trinken erreichte ich dann doch meine Zuhause und die kühle Wohnung

 

10.05.16

DSC_0296

Um 04:00 Uhr machte ich mich auf dem Weg zum Hausarzt (blöder Schulterblatt)…und die Strecke dorthin war 30 km weit…um 05:33 musste ich nur noch hier Abbiegen und ich bin beim Arzt…dorthin sind es nur noch 6 km

DSC_0297

Ankunftzeit…und die Praxis macht erst um 09:00 Uhr auf…na toll muss ganz schön lange warten

DSC_0298

Uns jetzt schon ganz schön warm…und nach der Behandlung und auf dem Weg nach Hause wurde es wieder ganz schön warm 27,8 Grad

 

11.04.16

DSC_0299

Losgefahren bin ich schon um 04:00 Uhr…nach etwa die Hälfte das Strecke kündigte sich langsam der neue Tag an und von weiten sah ich einige Windräder (das ich direkt neben eins vorbei fuhr wusste ich ja nicht)

DSC_0300

Um 05:10 Uhr erreichte ich das Ortsschild "Repke"

DSC_0301

05:15 Uhr suchte ich die Hausnummer…und sah von weiten Federbetten dort liegen und dadurch fand ich die besagte Hausnummer

DSC_0302

Geklingelt und die Frau kam aus der Tür…nach der Begrüßung begann ich die Federbetten zu verstauen…die Ladung noch gesichert und ich machte mich um 5:28 Uhr wieder auf den Rückweg.

DSC_0303

5:40 Uhr zeigte sich die Sonne über den Bäumen

DSC_0306

Als Radfahrer erlebt man die Natur pur und viele andere schöne Sachen aber es gibt ein Nachteil…wenn man kein Dach über den Kopf hat, denn eine Beregnungsanlage macht einen nass…wenn diese sogar die Straße erreicht

DSC_0307

Hier musste ich anhalten weil die Beregnungsanlage die Straße gerade nass machte…und weiter ging es als der Stahl das Feld erreicht hatte

DSC_0308

Durch die Ortschaften Teichgut, Wesendorf über die B4 fuhr ich durch den Wald an den Campingplätze vorbei Richtung Wilsche

DSC_0309

Und um 7:05 Uhr war ich mit den abladen fertig und stellte mein Anhänger und das Fahrrad weg…und die volle Hitze war noch nicht da.

DSC_0310

Und das war die direkte Strecke dorthin…Gesamtkilometer 25 hin und 25 km zurück

 

18.05.19

DSC_0314

Heute habe ich mit großer Erwartung die Tour nach Vordorf begonnen…diese ging durch die Stadt Gifhorn, Adenbüttel, Rötgesbüttel, Meine hindurch dann rechts Richtung Vordorf…reine Fahrstrecke 20 km und nur 3 km waren es noch bis zum Ziel als das Handy klingelte, angehalten und ans Handy gegangen…ob ich heute noch zwei Federbetten in Gr. Oesingen abholen könnte…ich überlegte nicht lange und sagte zu…dann holte ich die 5 Sofakissen ab….dann ging es zurück nach Wilsche zur Garage (Abladen).

„Diese beiden Federbetten holte ich bei strahlenden Sonnenschein ☀️ ab...ich hoffe ihr hattet auch so ein tolles Wetter?“

Und gleich weiter ging es durch den Wald nach Ummern, Texas ( in Deutschland), nach Gr. Oesingen…rein in die Packtaschen und wieder zurück nach Hause um 13:10 Uhr und 112 km mehr auf dem Tacho…und so erschöpft aber glücklich beendete ich damit mein heutigen Tag

 

23.05.16

DSC_0318

11:39 Uhr sind wir schon etwas länger auf dem Weg nach Hamburg um mein PC zu mein Neffen (den Computerspezialist) hinzubringen…es sind nur noch 121 km bist zu Ihm und um 12:45 Uhr stellen wir das Fahrzeug in die Parkbucht ab…und wir blieben bis 15:30 Uhr wir machten in der Zeit wo auf mein PC Windows neu Installiert wurde ein schönen Spaziergang in den Volkspark und wie mein Handy mir zeigte ganze 5 km legten wir dabei zurück…leider konnten wir mein PC nach der Abfahrt nicht mitnehmen weil das Installieren noch nicht abgeschlossen war 

DSC_0319

Es war noch trocken als wir uns auf dem Weg machten und um 15:55 Uhr öffneten sich die Schleusen…zuerst ganz wenig

DSC_0320

Und die Straße wurde immer nasser…und wir dachten nichts böses

DSC_0321

Und der Regen legte immer mehr zu

DSC_0322

Links und Rechts liefen die Rinnsale voll und der Scheibenwischer musste eine Stufe schneller eingestellt werden

DSC_0323

Hier war die höchste Stufe vom Scheibenwischer eingestellt und die Geschwindigkeit musste auf 20 – 25 km/h gedrosselt werden…weil wir nichts mehr sahen…17:08 Uhr erreichte der Fahrer und ich als Beifahrer die Firma in Hamburg wo er noch was abholen wollte

DSC_0324

Dann verließen wir die Stadt Hamburg Richtung Schwarzenbek nach Geesthacht…und kamen wieder in ein Platzregen hinein 

DSC_0325

Die Fahrbahn war komplett mit Regenwasser bedeckt…man kam da was runter

DSC_0326

Und wieder hatte der Scheibenwischer Schwierigkeiten

DSC_0327

Trotz Sonne regnete es sehr stark…sehr gut zu sehen der Wasserfilm auf der Fahrbahn

DSC_0328

Und der Regen legte nochmal zu

DSC_0329

Obwohl der Himmel fast wolkenlos ist…kam es wie aus Eimern

DSC_0330

Über Lauenburg ging es Richtung Lüneburg und daran vorbei auf die B4 bis nach Wilsche

DSC_0331

Ein Lichtblick am Horizont…gleich müsste der Regen aber aufhören

DSC_0334

Und ja es war so…hier kam die nächste Sintflut aber zum Glück entfernten wir uns von Ihr

DSC_0336

da drunter würde ich aber nicht gerne sein

DSC_0337

Tschüss Regen…nun komm schon Sonne

DSC_0338

Und ja sie begleitete uns bis nach Wilsche…Ankunft Zuhause 20:00 Uhr

 

24.05.16

DSC_0339

An diesen Tag kam Horst für eine Woche zu Besuch…und gleich am Abend fuhr er eine Sperrmülltour und hatte ein guten Erfolg…hier kam er um 22:06 Uhr nach Hause

DSC_0343

Am 25.05.16 um 13:00 Uhr machten wir uns auf dem Weg nach Wolfsburg (13:14 Uhr) wollten zur Deponie nach Weyhausen und dann nach Wolfsburg zu einer Firma wo Werbeschilder hergestellt werden

DSC_0344

Nur mal schnell geschaut wie voll der Container ist und dann ging es weiter (13:58 Uhr)

DSC_0346

Auf dem Rückweg musste ich noch eine Bestellung in Real abholen…danach nahmen wir ein kleines Essen ein (16:56 Uhr)

DSC_0347

Meine Bestellung wurde auf den Anhänger verstaut und jeder fuhr alleine seinen Weg nach Hause (17:12 Uhr)

DSC_0350

Und jeden Tag war Horst mit Freude unterwegs und hat wie immer Erfolgreich die Sperrmülltour hinter sich gebracht…das hier war am 27.05.16 um 00:12 Uhr…an den Abend hat er aus Leichtsinn sein Handy verloren 

DSC_0351

Am 27.05.16 kam ein weiterer Besuch der sich vorher schon angekündigt hat…Rommy und Andy aus Unterreichenbach (Pforzheim) “Der Federbetten Express” (08:57 Uhr)…hallo hier ist das Vögelchen

DSC_0352

Ok nochmal und wieder schauen sie nicht zur Kamera…na gut dann nicht

DSC_0353

Und Andy begann die privaten Sachen heraus zu nehmen…dann holte er die Federbetten heraus die für mein Projekt sind

DSC_0354

Wieder bis auf den letzten Zentimeter vollgestopft…einfach Meisterhaft wie Andy das macht

DSC_0355

Das ist das was Horst in der Nacht in Müden/Aller gefunden hat…nun aber raus mit dem Anhänger

DSC_0356

Und als Platz war natürlich Andy gleich in die Federbettenbracht

DSC_0357

Na was liegt da noch drunter?…und gleich mal hervorgezogen

DSC_0358

Ja da liegen echt schöne Federbetten

DSC_0359

Siehst du Andy ich habe alles gesehen

DSC_0360

Und gemeinsam fuhren Andy und ich nach Wolfsburg um Federbetten abzuholen…um 13:14 Uhr erreichten wir die Adresse in Wolfsburg Westhagen

DSC_0361

Andy und ich mussten mit den Fahrstuhl in den 10ten Stock…und weil er soooo langsam nach oben ging machte Andy druck

DSC_0362

so das Ziel ist erreicht…10te Stock

DSC_0363

Die Frau wartete schon an der Haustür und bat uns ein…leider war nicht alles Federn auch Microfaser war dabei und das nahmen wir nicht mit…danach fuhren wir noch zur Firmer wegen den Werbeschildern

DSC_0364

Um13:57 Uhr standen wir wieder vor der Garage

DSC_0365

Horst stell mal dein Anhänger zur Seite…wir wollen das Auto und den Anhänger leer machen (14:04 Uhr)…danach machten sich Rommy und Andy wieder auf dem Weg

DSC_0366

Um 18:56 Uhr holte Horst mich raus…und zeigte mir die Werbeschilder an sein Anhänger…sieht echt toll aus

DSC_0367

Horst fuhr am28.05.16 um 09:40 Uhr auch wieder nach Hause und ich bat darum das er sich melden soll egal wie spät es ist…um 01:40 Uhr bekam ich sein Anruf

 

31.05.16

Mein Tag fing genau um 02:50 Uhr an…in mein Handy den Wecker konnte ich ausmachen (er hätte mich um 03:00 Uhr geweckt)…Essen für unterwegs gemacht und dann die Tabletten und ein kleines Frühstück noch eingenommen…danach holte ich das Fahrrad und den Anhänger raus und verband sie zu ein Gespann

DSC_0370

Dann schob ich das Gespann zur Haustür…noch die Packtaschen und ein Spanngurt herausgeholt und ich stieg auf das Rad…die Uhr zeigte 04:08 Uhr. Und über den Nebel war ich nicht begeistert

DSC_0371

Denn ich musste noch ein Teil der Strecke fahren wo ich auf der Bundesstraße fahren musste…denn ein Radweg gab es zwischen Westerbeck über Grussendorf und Ehra-Lessien nicht…als ich den besagten Gefahrenbereich sicher hinter mir hatte und ich hinter der Ortschaft Ehra war merkte ich das der Nebel immer dichter wurde und der war sehr nass (auf dem Arm sehr gut zu sehen)

DSC_0372

Um Punkt 06:30 Uhr und 40 km mehr auf dem Tacho, klingelte ich an der Tür und eine junge Frau zeigte mir die Tüten mit der Federware…dann verabschiedete sie sich weil sie zur Arbeit musste…ich machte die Tüten auf und tat die Federbetten und Kissen in den Bettbezug hineinstopfen

DSC_0374

Das letzte Federbett schüttete ich heraus und machte dieses Foto

DSC_0375

Auch das stopfte ich in den Bezug und dann sicherte ich alles mit den Spanngurt

DSC_0376

Um 06:44 Uhr wollte ich mich eigentlich auf dem Rückweg machen…doch das große Tor war zu und die kleine Forte da kam ich nicht durch denn mein Anhänger war zu breit …was tun ich klingelte und zum Glück hörte das die Mütter und öffnete mir das große Tor…nach ein Gruß und ich fuhr links die Straße lang

DSC_0377

06:53 Uhr und nur einige 100 Meter erreichte ich das Ortsschild "Zicherie"…wo lang? Geradeaus über Tülau da habe ich viel Strecke ohne Radweg…links geht es nach Croya mit Radweg aber diese Straße war gesperrt (komme ich weiter wenn ich die Baustelle erreicht habe?)…ich fuhr links ab

DSC_0378

Und ich war sowas von begeistert…denn als ich das letzte mal hier lang fuhr…hörte der Radweg plötzlich auf und ich musste auf die Straße weiterfahren…und jetzt ist hier ein nagelneuer Radweg

DSC_0379

 

Weitere 20 km und immer noch Nebel…zwar Hochnebel aber sah noch immer nicht schön aus…nun Sonne ☀️ strenge dich mal an ich sehe du versuchst es schonDSC_0380

So nun mache ich erstmal Brotzeit…ein Brötchen und die halbe Flasche nahm ich zu mir danach alles in die Packtasche verstaut…dann noch mal zum Himmel geschaut

DSC_0381

Hey noch ein bisschen mehr Sonne ☀️

DSC_0382

Und die Sonne ☀️ kam nach diesem Foto zum Vorschein…endlich …nach weiteren 20 km machte ich noch eine Pause…dann rief ich bei einer Frau in Gifhorn an um zu sagen das ich ihr Federbett auch heute schon abholen will…sie hatte keine Zeit aber legte es geschützt im Garten ab…und das holte ich auch noch ab

DSC_0383

Um 10:00 Uhr erreichte ich die Garage…noch abladen 3 Kissen, 2 Ballonfederbetten und ein Steppfederbett aus Gifhorn…ab damit in die Garage und den Anhänger auch und das Fahrrad in den Fahrradraum…das war es für heute

DSC_0384

Schuhe und Klamotten aus…und ab unter die Dusche…das T-Shirt war triefend nass…so nun lege ich mich noch etwas hin…hoffe das ich heute wieder wach werde

 

06.06.16

IMG-20160606-WA0011

Habe nach ein Anruf von mein Besuch Peter mich gleich auf mein Rad geschwunden um Ihn, einer meiner Federbetten Freunde in der Nähe von Müden/Aller abgeholt…mein Besuch wird einige Tage bleiben…man darüber freue ich mich sehr über diese schöne Überraschung

IMG-20160606-WA0012

Mit ein separates Objektiv machte er diese Fotos…ferngelenkt wird es mit dem Handy

DSC_0387

Ein Foto mit ein Hinweisschild für Radfahrer…wo lang wir gleich fahren weden

DSC_0388

Sprungbereit wartete er aus das Zeichen…gleich geht es weiter Peter (17:01 Uhr)

IMG-20160606-WA0013

Peters E-Bike komplett mit Packtaschen

DSC_0389

17:19 Uhr und 5 km durch den Wald erreichten wir meine Wohnung

IMG-20160606-WA0010

17:35 Uhr waren wir vom Einkauf in Netto und Aldi zurück…und ich bin auch mal wieder zu sehen

DSC_0390

Am 07.06. um 08:33 Uhr nahmen wir ein ausgiebiges  Frühstück ein…hey Peter

DSC_0391

Etwas süsses und herzhaftes konnte man essen…dann fuhren wir zum Mühlenmuseum

DSC_0392

Diese Mühlen haben wir zuerst angeschaut

DSC_0393

Wegweiser für Don Quichotte und sein Schildknappe

DSC_0396

Sieht sehr einladend aus…hier würde ich auch gern wohnen wollen

DSC_0397

Peter und ich hatten die gleiche Idee…schöne Perspektiven in Bild festhalten

DSC_0398

Das wäre ein tolles Puzzle

DSC_0399

Von der größten Mühle hatten wir ein schönen Ausblick…und gleich ein tolles Foto gemacht

DSC_0400

und das gleiche Bild ohne Geländer

DSC_0401

Hier hat Peter sein Freund Bär auf die Schulter geklopft

DSC_0403

Nach dem Besuch im Mühlenmuseum 11:00 Uhr – 14:00 Uhr)…fuhren wir noch in die Stadt Gifhorn, die Fußgängerzone durchliefen wir, fuhren danach zum ZEG Fahrradfachgeschäft "Brendler" und schauten uns die neusten Fahrräder an danach machten wir und gemütlich auf dem Heimweg…um 17:30 Uhr stellen wir die Fahrräder in den Fahrradraum…Abendbrot noch und das war der Dienstag

 

 

Mittwoch denn 08.06.16

früh am Morgen wachte ich schon um 05:00 Uhr auf…machte mir natürlich ein Kopf was wir heute unternehmen können…und da viel mir der Besuch in der Deponie Wesendorf ein…und danach wollte ich eigentlich noch nach Weyhausen auch zur Deponie (diese Idee verwarfen wir aber, war zu weit als Tour)…ok dann zum Tankumsee…also nach dem Frühstück machten wir uns auf dem Weg

hdr_00007_0

…an der Waage angekommen und angemeldet…und weiter ging es Richtung Container dort machte ich eine Klappe auf und sah hinein…10:33 Uhr machte ich diese Fotos

hdr_00005_normal

Dann verschloß ich den Container und wir fuhren zurück zum Toreingang…als Beweis das Peter hier auch war noch ein Foto gemacht (10:25 Uhr)

hdr_00008_light

Dann wollten wir auf dem kürzesten Weg zum Tankumsee fahren…Peters Navigationgerät schickte uns von einen geteerten Radweg dann irgendwann links ab auf ein Feldweg…nach einigen Kilometern und einigen Kurven kamen wir in Wesendorf raus…wären wir gleich rechts abgefahren nach Wesendorf hätten wir diese Ortschaft in 20 Minuten erreicht…somit waren wir halt 45 Minuten länger unterwegs (11:27 Uhr)…hier sind wir einige Kilometer von Westerholz entfernt und Richtung Wahrenholz unterwegs

hdr_00009_0

Hinter uns eine Ladestation zum aufladen von Handys…haben leider die Steckdose nicht gefunden…na gut habe noch etwas getrunken und dann fuhren wir weiter…nach der Ortschaft Wahrenholz und zwischen der K311 gab es eine Parkbucht und dort sah Peter auf einer Landkarte welche Sehenswürdigkeiten es in Landkreis Gifhorn gibt…das Schloss von Gifhorn würde er noch gerne sehen wollen…ok das machen wir auf dem Rückweg…so auf die Räder und weiter ging es

hdr_00010_1

Wir überqueren die K311 und fuhren in das Moorgebiet hinein…dieser Weg war auch nicht befestigt und mit vielen tiefen Schlaglöchern…dann sahen wir wo Moor abgebaut wird und Foto…dann ging es auf Irrwegen neben den Elbe-Seitenkanal nach Westerbeck…und der Akku vom E-Bike von mein Freund zeigte nur noch eine Reichweite von 45 Kilometern an…ich dachte schon…nix Tankumsee, nix Schloss

hdr_00011_normal

In der Ortschaft Westerbeck sahen wir ein Kebab Imbiss und kehrten dort ein…wir nahmen jeweils ein Dönerteller halb mit Huhn und Rind…beim Essen schauten wir auf den Handys wie weit es zum Tankumsee (6,5 km) und dann vor dort nach Hause (12,5 km) ist …also reicht der Akku für unsere Fahrt

hdr_00012_light

Um 13:48 Uhr erreichten wir den Strand vom Tankumsee…nach den Toilettenbesuch suchten wir uns eine Sitzmöglichkeit und schauten zum See hinaus

hdr_00015_light

Ein kleines Segelboot am Horizont

hdr_00016_normal

Kleine Kinder auf Luftmatratzen

hdr_00017_0

Das Wasser musste sehr angenehm sein…diese Leute spielten sehr lange mit ein Ball darin

hdr_00017_normal

nach einer Stunde ging es weiter zum Schloss nach Gifhorn und von dort nach Hause

hdr_00019_normal

Ankunft hier 16:16 Uhr

hdr_00021_normal

Und Abendbrot machte mein Freund…und wartete das ich von der Toilette kam…18:20 Uhr machte ich dieses Foto

hdr_00023_0

18:21 Uhr…Peter suchte sein Teller aus ich machte dieses Foto (Strammer Max gab es)…guten Appetit

 

09.06.16

Der Abschied

Da wir sehr früh heute losfahren wollten, Peter wollte ja seinen geplanten Radtour fortsetzen…nachdem er vorsichtig an den Türrahmen vorbeigeschaut hatte und er mich dort sah, kam er ins Wohnzimmer und packte seine Packtaschen dann setzte er die Kaffeemaschine in Gang und gemeinsam deckten wir den Tisch…und dann Frühstücken wir gleich, da zeigte die Wanduhr gerade 06:00 Uhr an…nach ein kräftiges Frühstück machten wir uns um 07:20 Uhr auf dem Weg

hdr_00024_dark

Und normalerweise hatte Peter mir das langsame Fahrradfahren beigebracht (18 – 19,5 km/h)…aber heute war es ganz anders…mit einer Geschwindigkeit von 23 – 25 km/h fuhren wir Richtung Wolfsburg…am Ortsschild "Wolfsburg" wollte ich unbedingt ein Foto machen und das machte ich um 08:43 Uhr

hdr_00024_normal

So nochmal ein etwas helleres Foto

hdr_00025_normal

Auf einer Landkarte schaute er wo wir gerade sind

hdr_00026_normal

Hier macht er sein Navigationgerät gerade per Bluetooth mit sein Handy verbinden um dann auf die Strecke einzustellen

 

hdr_00027_light

Dann ging es weiter Richtung Wolfsburg Zentrum…und oben auf der Brücke hielten wir an und machten vom VW Werk Fotos und auch von Peter wollte ich vor dem Werk eins machen

hdr_00028_normal

Dann fuhren wir wieder zurück um von den Zwillingstürmen wo Autos in Regalen zum Verkauf abgestellt werden…auch noch mal einige Fotos zu machen…

hdr_00029_normal

auch Peter machte Fotos

DSC_0404

Dann brachte ich Ihm zur Ampel die ihn auf den richtigen Weg weiterführte…und beobachtete wie er weiterfuhr musste Ihm dann aber hinterhergerufen weil er über die falsche Ampel fahren wollte…als er sein Fehler korrigiert hat und bei der richtigen dann grün wurde verschwand er aus mein Blickfeld…09:07 Uhr machte ich mich auch wieder auf den Rückweg und um 11:30 Uhr wie von Peter gelernt, nämlich langsam erreichte ich mein Zuhause

hdr_00030_dark

Über Fallersleben, Süllfeld, Calberlah und Isenbüttel erreichte ich mein Zuhause…diese Feld musste ich einfach fotografieren…weil es so schön aussieht

hdr_00031_1

Zum Abend machte ich noch eine kleine Radtour…wobei der Tag sich mit diesen schönen Bild verabschieden will

hdr_00032_0

und langsam verabschiedet sich der Tag…um 22:16 Uhr war ich wieder Zuhause und auch  dieser Tag war nun endgültig zu Ende

 

13.06.16

Und wieder schickte mir der Sammler aus Wiehl neue Bilder per Mail (20:36 Uhr)

Foto 1-1

Hat sich aber ganz schön was angesammelt

Foto 2-1

Bin Begeistert was er inzwischen zusammenbekommen hat

Foto 3-1

Ein bisschen Platz ist noch aber nicht mehr viel

Foto 2

Und diese Ecke hat noch etwas Platz…echt toll was sich da ansammelt

 

18.06.16

DSC_0405

Von meiner Tour zurück fand ich eine Karte um 18:14 Uhr in mein Briefkasten…ich natürlich gleich zur Garage und ein Paket aus Lübeck stand da…wenn da noch zusätzlich “Federbettensammler” drauf steht dann ist es für mein Projekt…so dann mal reinschauen und sehen was drin ist

DSC_0406

Ok…ein dicker Plastiksack und die Spannung steigt

DSC_0407

Da waren weitere Plastiksäcke drin…und zwar zwei davon…und dort waren drin?

DSC_0408

Jeweils zwei Dauensteppbetten…vielen Dank an die oder den Spenden aus Lübeck der seine Daunenbetten mein Projekt zur Verfügung stellt

 

20.06.16

Und wieder war ich unterwegs (10 Uhr)…den Tageskilometer auf "0" gestellt und los ging es nach ein vorherigen Termin in Gifhorn nach Wolfsburg…abzuholen waren 1 Federbett und 1 Kissen

hdr_00033_0

Um 12:30 Uhr hatte ich den Termin in Gifhorn hinter mir und ich fuhr über Calberlah, Isenbüttel Sülfeld nach Wolfsburg…musste dort eine 3/4 Stunde warten dann erhielt ich die beiden Bettsachen und dann dachte ich mir das etwas zu Essen nicht schlecht wäre…und das gab es nur in Weyhausen…ein Döner war mein Mittagessen (15:49 Uhr)

hdr_00034_0

Danach machte ich mich auf dem Rückweg…auf der Hälfte des Weges mache ich noch eine Trinkpause und packte das Federbett in die Packtasche (16:17 Uhr)…dann ging es weiter

hdr_00035_1

So wie hingelegt waren die in der Packtasche…17:12 Uhr machte ich dieses Foto

DSC_0410

Gesamtkilometer heute fast 110 km Smiley

 

22.06.16      13:56 Uhr

So nun erzähle ich euch was ich heute gemacht habe…vorab als kurze Info: wir machten die Garage, den Container in Wesendorf und auch in Weyhausen leer

DSC_0411

Hier sind wir gerade dabei meine Garage zu leeren…bin gespannt wie voll der Transporter nur allein durch das Material der Garage wird?

DSC_0412

Ich habe alles bis zum Transporter geschmissen…einladen durfte der Abholer

DSC_0413

Und das alles muss auch noch raus…trotz der Hitze waren wir nach einer 3/4 Stunde fertig…noch Trinken mitgenommen und los ging es

DSC_0415

Danach ging es ab zur Deponie Wesendorf…links ist das was wir mitnehmen und das rechts ist Ausschuss

DSC_0414

Noch schnell ein Foto…und bin begeistert denn er ist schon ganz schön voll…über die Waage und weiter ging es Richtung Deponie Weyhausen

DSC_0416

Weyhausen auf die Waage…Leergewicht des Fahrzeugs + Abholer + Ich = 3140 kg…15:20 Uhr sind wir angekommen…15:30 Uhr ist eigentlich die Deponie zu…aber wir versuchten es

DSC_0417

15:25 Uhr begannen wir den Container zu leeren…und es war sehr viel Ausschuss die wir dann auch noch zum Sperrmüllcontainer bringen mussten…und der Rest ging in den Transporter

DSC_0418

Oh oh die Tore sind schon zu…15:33 Uhr standen wir auf der Waage…3180 kg somit haben wir 40 kg aufgeladen und natürlich haben die ein Tor geöffnet und wir konnten wieder raus fahren…dann ging es wieder nach Wilsche und dort wusch er sich die Hände…er fuhr weg und ich machte mein Fahrrad fertig 16:05 Uhr fuhr ich dann auch los

DSC_0419

In Gifhorn Stadt hatte ich eine Abholung…ein Steppbett und ein Kissen…in die Packtaschen gestopft und nach Verabschiedung machte ich mich auf dem Rückweg

DSC_0420

Dort wo die Leute mir ihr Steppbett und Kissen gegeben haben…lag in jeder Straße Sperrmüll und ich schaute nach links und rechts und da sah ich ein Federbett…angehalten Plastiksack raus und das Bett verstaut danach fuhr ich weiter Richtung Heimat

DSC_0424

Die Sonne legte sich schlafen und überließ die Nacht seinen Platz…ich fuhr erst um22:00 Uhr los weil die Temperatur sich merklich abkühlt hat…Stadt Gifhorn war mein Ziel

DSC_0421

Ein großen Bezirk suchte ich ab…na ja ich habe fast den ganzen Bezirk schon abgesucht da bog ich in diese Straße ab…zum Anfang fand ich ein Federbett und einige Straßen weiter ein Kopfkissen…und auch einige Sofakissen nahm ich irgendwo herunter…so in dieser Straße hier sah ich schon von weitem die hellblauen Steppbetten

DSC_0422

abgestiegen und Handy gezückt (Foto) dann begann ich sie in mein Bettbezug hineinzustopfen…Spanngurt dran und weiter ging meine Suche

DSC_0423

Als ich die Stadt Gifhorn hinter mir gebracht hatte wunderte ich mich das es immer noch so hell war…ich sah, als ich mich umdrehte, den Grund am Himmel…der Mond war meine Bekleidung zurück zur Garage und Wohnung…Gesamtstrecke 30 km

hdr_00038_dark

 

hdr_00039_dark

 

 

27.06.16

War gerade schön an meiner HP machen als das Telefon klingelte…freudig sagte ich zu das ich heute Nachmittag das Federbett abholen würde

DSC_0427

Weil es ja nicht so weit war (9,7 km)…das Ziel war Gerstenbüttel und ich fuhr die blaue Strecke

hdr_00042_normal

Ich fahre sehr gern diese Strecke…und als ich die ersten 4 km gefahren bin sah ich die Baumaschinen…die unbefestigte Straße wurde endlich befestigt

DSC_0428

In Müden/Aller fuhr ich ein Weg den ich noch nicht kannte…somit brauchte ich nicht auf der Bundesstraße fahren sondern durch eine schöne Landschaft…hier geht es über eine Brücke

hdr_00040_normal

Und hier ist sie zu sehen…wie der Mann mir erzählte (wo ich das Federbett abholte) ist diese Brücke erst vor ein 1/2 Jahr gebaut worden

hdr_00041_normal

Und da liegt das schöne Stück…in die linke Packtasche verstaut und auf dem gleichen Weg ging es wieder zurück…nach erreichen ging es in die Garage und ich machte danach meine HP weiter…losgefahren bin ich um 12:00 Uhr und zurück war ich um 13:38 Uhr

 

30.06.16

Mein Wohlbefinden war schon einige Tage nicht gut uns so machte ich mich auf dem weg zum Arzt

hdr_00044_1

Das Wetter sah nicht sehr einladend aus (10:04 Uhr) aber ich durfte den Besuch nicht auf die lange Bank schieben…und so fuhr ich zuerst nach Braunschweig zu Autovermietung um mir Preise für 1 Tag Auto für den Tag zu holen dann ging es weiter nach Groß Schwülper zum Arzt

DSC_0432

10:49 Uhr war ich in der Praxis…nach der Sprechstunde noch ein Rezept bekommen und runter damit in die Apotheke 

DSC_0431

Vorher noch schnell ein Foto gemacht…über die neuste Info

hdr_00047_1

Dann ging ich zum Bäcker in Edeka…weil ich immer Nüchtern zum Arzt fahre…und holte mir was zu Essen…ein Stückchen Kuchen mit Schmand/Mandarinen…einer war ein Himbeere und der  dritte ein Erdbeere…gestärkt ging es wieder nach Hause

Garage–Deponie Wesendorf und Weyhausen geleert (11.03.16)

Sonntag, März 13th, 2016

Wenn man was plant dann kann es passieren das alles schief geht und das war gestern am 10.03. der Fall…die Planung war ja das meine Garage, Deponie Wesendorf und Weyhausen geleert werden…dagegen hatte eine andere Firma (wo er Material und Produkte hinbrachte) was gegen, denn dort wurde sehr viel Zeit verschenkt…dann die Straßenverhältnisse denn je weiter er Richtung mir kam um so öfter kam er in Staus…Ankunftszeit deswegen erst um 16:45 Uhr…Deponie Weyhausen Öffnungszeit bis 15:30 Uhr…Deponie Wesendorf Öffnungszeiten 16:00 Uhr…also konnten wir nichts mehr machen…so und nun den zweiten Versuch.

Das beladen begann Punkt 08:00 Uhr…alleine das was in meiner Garage war hat den Transporter zu 2/3 gefüllt…weiter ging es zur Deponie Wesendorf

 

Das lag noch vor der Waage…und die fast leere Plastiktüte war randvoll mit Federbetten…

DSC_0183

Hier liegt es zur Verladung bereit…nach erfolgreichen verstauen…ging es über die Waage…das Gesamtgewicht wurde aufgeschrieben und die Fahrt ging weiter zum Container…

DSC_0185

Und noch einiges lag im Container…und das war sehr erfreulich…

DSC_0186

Das konnte man ohne Schwierigkeiten aus den Container herausholen…

DSC_0187

Alles herausgeholt und die Federbetten und Kissen wurden aus den Plastiksäcken befreit und gleich verstaut…danach brachten wir den Ausschuss zum Müllbunker und es ging über die Waage…und wir fuhren danach Richtung  Deponie Weyhausen.

DSC_0188

Man war ich begeistert als ich sah das der Container bis zu Tür fast wieder randvoll war…

DSC_0189

Alles rausgeholt und von Plastik befreit und das verladen begann…und als wir fertig waren war der Transporter bis auf den letzten Zentimeter der Ladefläche voll mit der kuscheligen Fracht.

E-Mail und dann ein Paket (02.03.16) aus Gera

Sonntag, März 13th, 2016

Wie jeden Tag schaute ich in meine Mail und fand diese Anfrage         27.02.16

Hallo

Herr Müller                                                                                                                                                                                 

bei mir in der Nähe ist keine Sammelstelle. Darf ich Ihnen mein altes Federbett auch per Post zuschicken? Muss es vorher in die Waschmaschine?
Liebe Grüße

Angelika B.

07545 Gera

Meine Antwort

Ein wunderschönen Tag Frau B.
Danke Ihrer Anfrage, ja sie können mir ihr Federbett gerne per Post oder Hermes zuschicken. Und nein es braucht nicht gewaschen zu werden, ein kleinen Tipp damit das Paket nicht so groß sein muss. Stecken sie das Federbett in ein Plastiksack halten die Öffnung etwas zu und drücken dabei die Luft raus und das machen sie so lange bis keine Luft mehr drin ist. Drehen danach die Öffnung oben zu und verschließen es mit ein Klebeband oder einer Schnur. Ich Danke Ihnen für Ihre Anfrage und ihrer Federbetten Spende. Eine Bitte habe ich noch an ihnen: Erzählen Sie es auch ihrer Familie, Freunde, Bekannten und auch Nachbarn den Federbetten sind kein Müll sondern Wertstoff und die bringen Geld was ich schon seit 24 Jahre, zu 100% Spende.
inzwischen sind es über 316 000,- € und das ist ein schöner Beweis
Wünsche Ihnen und Ihrer Familie viel Gesundheit und ein schönes Wochenende.
Gruß Rüdiger
Federbettensammler
(Von meinem iPad gesendet)

Am 29.0216 kam eine weitere Mail

Lieber Herr Müller,
Paket geht nachher zur Post. Die Luft raus pressen, ist ganz schön schweißtreibend. Danke für den Tipp. Natürlich sage ich es weiter.
Viele Grüße

und natürlich Antwortete ich

Guten Tag Frau B.

Freut mich das sie sich die Mühe gemacht haben…und Danke das sie ihr Federbett nicht entsorgt sondern lieber für mein Projekt spenden…mit ihrer Erlaubnis werde ich ihr Paket ohne ihr Namen in meiner HP erwähnen.

Auch Ihnen ein lieben Gruß
Rüdiger
Federbettensammler

 

DSC_0190

Und es war wirklich ein kleines Paket 40x30x15

DSC_0191

Das Paket hat ein sehr weiten Weg hinter sich Gera – Wilsche = 296 km

DSC_0192

Und das Federbett hat sie wirklich sehr gut verpackt…oh eine nette Karte ist dabei “Danke schön”

DSC_0193

Das finde ich immer sehr nett…wenn sie noch eine Karte mit dazu tun

DSC_0194

Na das nenne ich mal sehr gut veerpackt

DSC_0195

Ein Steppfederbett 135×200  3/4 Daune

Ein tolle Entscheidung von mein Freund Andy

Sonntag, November 1st, 2015

Andy hatte im Oktober im Internet diese schönen Ballonbetten zum Verkauf (siehe Fotos) gefunden und nahm Kontakt mit dem Verkäufer auf. Dem Verkäufer war es zu schade, diese Federbetten einfach so wegzuschmeißen. Nachdem sich beide über den Preis einig waren und es sich eigentlich um zwei Garnituren, also auch mit Kissen handelte, kam Rommy auf die Idee, mit Andy diese guterhaltenen Betten selber abzuholen.

11

Und die Fotos im Internet haben nicht gelogen, die Federbetten waren sogar noch viel besser als dort zu sehen waren.

12

Wie Andy nun mal ist fragte er den Verkäufer ob er einige Fotos mit den Federbetten machen darf und er durfte, so begann er einfach die Federbetten aufzuschütteln und ins geöffnete Fenster zu legen. Der Verkäufer staunte und schmunzelte aber ließ Andy einfach gewähren.

14

Natürlich will man ja sehen wie diese schönen Federbetten auch von außen anzuschauen sind und die sahen sehr schön dabei aus.

22

Danach machte Andy sich daran die Federbetten und Kissen zu verpacken, denn sie sollten auch auf keinen Fall schmutzig werden und unser Packspezialist machte es wieder ganz gut.

25

Nach getaner Arbeit, begutachtete er sein Werk und war sehr zufrieden.

27

Dann trugen Rommy und Andy die verpackten Federbetten zum Auto, Heckklappe auf eine Wolldecke noch als Schutz ausgebreitet und das Verladen begann.

28

Da kommt der Schutzbeutel hin und da der andere, ein wenig noch gedrückt und Andy nahm den nächsten Beutel und glücklich und zufrieden machte er die Heckklappe zu, noch verabschiedet und die Heimreise ging los.

30

So wie er sie reingelegt hatte langen die Beutel immer noch so als er Zuhause die Heckklappe wieder öffnete.

31

Andy ist ein leidenschaftlicher Bewahrer von schönen Federbetten und wenn es sich lohnt, auch mal dafür etwas auszugeben. Es ist wichtig, dass auch gebrauchte Federbetten eine zweite Chance bekommen.

Ereignisse von 20.–30.10.15

Sonntag, November 1st, 2015

DSC_0071

So und nun war ich wieder unterwegs es ist der 20.10.15…diesmal Richtung Brome…Ortsteil Zicherie, um Punkt 04:01 Uhr setzte ich mein Gespann in Bewegung…Ankunft 06:45 Uhr. Von Wilsche über Westerbeck, Grussendorf, Voitze nach Brome.

 

DSC_0074

Und da es stockdunkel noch war…baute der Mann ein Strahler auf und ich konnte dieses Foto machen…dann begann ich diese Kopfkissen und Federbetten in den Bettbezug zu stopfen.

DSC_0075

Um 07:39 Uhr war ich fertig mit aufladen und sichern und wollte eigentlich dann losfahren…aber da fielen die ersten dicken Regentropfen vom Himmel…und der Bauer holte noch eine Plane heraus schnitt diese zurecht und wir packen die schöne Fracht ein…somit kam ich erst um 08:00 Uhr los.

DSC_0072

In etwa diese Strecke bin ich fast gefahren…nach Tiddische, fuhr ich aber über Jembke, Tappenbeck, Weyhausen, Osloß, Dannenbüttel, Gamsen nach Wilsche uns erreichte um 12:30 die Garage. Plane runter, abgeladen und gleich ordentlich gestapelt, 13:05 Uhr war der Anhänger und das Fahrrad wieder an ihren Plätzen…13:30 Uhr stand ich zufrieden ich unter der Dusche.

DSC_0078

Am 23.10.15 um 09:00 Uhr klingelte die Postbotin und gab das Paket bei mir ab und wieder ein weiteres Paket wegen den Fernsehbeitrag im WDR "Haushaltsscheck – Bettdecken)…und unterwegs war ich auch, Federbetten und Kissen abgeholt (leider keine Fotos gemacht) und noch ein wenig eingekauft. (Warum ist es heute so warm).

DSC_0079

Wau das hat aber ein weiten Weg hinter sich…es kommt aus 57290 Neunkirchen (350 km südwestlich von mir).

DSC_0083

So aufgemacht und ein hellblauer Stoff zeigte sich.

DSC_0084

Ein hellblaues Steppfederbett und ein Kissen waren der Inhalt, ich danke der Spenderin für Ihre Bettware.

DSC_0086

Am 26.10.15 zum Nachmittag 14:55 Uhr – Eine Abholung in Gifhorn Südstadt, wo es auch durch ein Waldgebiet geht.

DSC_0087

Ein Ballonfederbett habe ich abgeholt und um 16:45 Uhr war ich wieder Zuhause

12049731_872728622823088_3571449982573823260_n

Ein tolles Ereignis passierte am 29.10.15….Ich war heute Morgen sehr zeitig unterwegs und die Sichtweise war unter 0…Nebel so dick wie eine Hühnerbrühe…na ja kann ich eh nichts gegen machen, aber weiter…komme nach Hause und hole die Post rein und nun haltet euch fest was ich da in Briefkasten gefunden habe…der Fernsehbeitrag von WDR "Haushaltsscheck mit Yvonne Willicks – Thema: Bettdecken" in Form einer DVD

12196157_872736912822259_3705099918938988604_n

War natürlich neugierig und habe es gleich mal aufgemacht.

10410575_873193429443274_5023601984068876612_n

Heute morgen am 30.10.15 um 04:00 Uhr machte ich mich auf dem Weg nach Suderburg um Federbetten aus einer Wohnungsauflösung…weil die Mutter verstorben war…abzuholen. Das war ihr Schlafzimmer was sie über 3 Monate nicht mehr nutzte weil sie nur noch im Krankenhaus lag…und da ist sie auch verstorben.

12187828_873193439443273_2982972863277115790_n

Um 10:45 Uhr kam ich trocken…wenn man das schwitzen nicht einbezieht…wieder Zuhause an…das sind die Federbetten die nicht in Müll landen durften, darum bin ich auch los. Die Entfernung nach Suderburg war 54 km hin und 54 km zurück.

08.10.15 Rüdigers Aufkäufer jetzt auch bei Andy

Donnerstag, Oktober 8th, 2015

Andys Mail (13:27 Uhr) die folgendermaßen so lautete: Hallo mein Freund, heute waren Mitarbeiter von dein Abholer hier und haben alle Federbetten die ich nicht mehr brauche abgeholt und die haben gestaunt das der Transporter doch voll geworden ist. Im Anhang die Bilder und der Textvorschlag. Ich (Rüdiger) habe den Text so gelassen weil ich ihn nicht hätte besser schreiben können.

Andys Text

Rüdiger hatte mich angerufen und informiert, dass sein Aufkäufer Interesse an meinen gesammelten alten Federbetten hat. Er rief diese Woche an und wir machten sehr kurzfristig auf heute einen Termin beim “Federbetten Paradies” aus, weil ein Team heute in meiner Nähe wäre. Gesagt, getan und es wurde feste eingeladen. Alle gesammelten Federbetten wurden abgeholt und werden wiederverwertet, im Sinne des Projekts.
Es grüßen Andy und Rommy aus Dennjächt

P1090494

Und fleißig wurden die Federbetten und Kissen schon verladen.

P1090495

Na kleiner was meinst du, bekommen wir alles rein?

P1090496

Und hin zum Haus und wieder ein Schwung Federkissen und –betten wurde vom Haus zum Auto getragen.

P1090499

Um Rommy stopfte die Federbetten und Kissen durch die Fensteröffnung und ein schöner Berg hat sich deswegen schon wieder angesammelt.

P1090500

Hier herauf müssen sie die schöne Ware bringen, na dann ran ans Werk.

P1090504

Ja Rommy das muss alles noch raus.

P1090505

Und Rommy zeigt wie das geht, Andy da kannst du noch viel Lernen von Rommy.

P1090506

Hier werden die Federbetten inzwischen gestopft und das hier draußen ist noch nicht alles, aber das Ende ist schon in Sicht. 

P1090507

Das haben Rommy und Andy alles zusammengesammelt, der Transporter ist fast voll.

Echt toll Ihr beiden bin sehr stolz auf Euch.